Unternehmen

Unsere Tochtergesellschaften

Die UBM ist ein Immobilienentwickler europäischen Formats mit Sitz in Wien. Das Unternehmen notiert seit 1873 an der Wiener Börse und verfügt über eine solide Erfolgsgeschichte. Priorität liegt dabei auf den Asset-Klassen Wohnen, Hotel und Büro sowie auf den Heimmärkten Österreich, Deutschland und Polen.

Strategie

Dualer Fokus auf Märkte und Assetklassen

UBM ist klar positioniert – der Fokus liegt auf Projektentwicklungen in den drei Kernmärkten Deutschland, Österreich und Polen sowie auf den drei Assetklassen Hotel, Büro und Wohnen. UBM investiert in Märkte, die mittel- und langfristig den optimalen Mehrwert in der Balance zwischen Profitabilität und Risikoprofil bieten. Der duale Ansatz eines sowohl regionalen als auch nach Assetklassen diversifizierten und dennoch fokussierten Entwicklungsportfolios stellt eine nachhaltige Wertschöpfung sicher.

 

Realisierung von Größenvorteilen in den drei Assetklassen

Die Fokussierung auf die drei Assetklassen unterscheidet sich wesentlich vom vorherrschenden opportunistischen Ansatz der Branche.

 

Im Hotelbereich ist UBM der führende Hotelentwickler in Europa. UBMhotels bündelt neben der Hotelentwicklung die Pacht von Hotels, die zusätzlich langfristige Cashflows generiert. Der Fokus liegt auf Drei- bis Vier-Sterne Hotels in exzellenten Stadtlagen.

 

Im Bürosegment entwickelt UBM vor allem in zentralen Lagen sowie in den Business-Parks an Standorten mit guter öffentlicher Infrastruktur. 

 

Die Projektentwicklung im Bereich Wohnen konzentriert sich aktuell auf Deutschland und Österreich. Die Projekte werden sowohl an private Nutzer und Investoren im Rahmen von frei finanzierten Wohnungen als auch in Form von Block-Deals an institutionelle Investoren angeboten.

 

Eine starke lokale Vernetzung und eine hohe Marktexpertise ermöglichen das zeitnahe Erkennen und Realisieren von fundiert geprüften Marktopportunitäten, um die zukünftige Pipeline zu sichern. Durch langjährige Kontakte und Zusammenarbeit mit institutionellen und privaten Marktteilnehmern sowie Entscheidungsträgern werden wesentliche Wettbewersvorteile geschaffen.

 

Konzentration auf das margenstarke Development

Die Immobilienentwicklung bietet in der Wertschöpfungskette das höchste Wertsteigerungspotential. 

 

Höhere Transaktionssicherheit und Risikominimierung

In einem Forward Deal fixiert UBM bereits heute einen Preis für die erst in Zukunft fertiggestellte Immobilie. Das führt zu einer erhöhten Transaktionssicherheit und reduziert das zukünftige Marktrisiko.

 

Effizienzsteigerung und Streamlining von Prozessen

Im Jahr 2017 forcierte UBM das konzernweite Effizienzprogramm „Next Level“. Das Ziel diese Programms ist eine nachhaltige Effizienssteigerung. Operative Exzellenz und schlanke Kostenstrukturen erhöhen nicht nur den finanziellen Spielraum, sondern stärken auch die Wettbewerbsfähigkeit von UBM. 

 

Kontinuität in der Dividendenpolitik

In ihrer Dividendenpolitik setzt UBM auf Kontinuität und die auch zukünftig erwartete hohe Ertragskraft des Unternehmens. UBM zählt zu den Top-Dividendentiteln an der Wiener Börse und unter Branchen-Peers.

Geschichte

Am 3. März 1873 wurde die UBM als „Union Baumaterialiengesellschaft“ gegründet. Heute ist UBM ein führender Hotel-Entwickler in Europa und beschäftigt über 750 Mitarbeiter in 10 Ländern.

 

1873-1915

Gründung: 3. März 1873

Zweitgrößter Ziegelhersteller der österr. Monarchie

10 Ziegelwerke mit über 2.000 Mitarbeitern

Marktanteil von ca. 30 % am Wiener Ziegelmarkt

1912: Porr sichert sich Aktienmehrheit an UBM

 

1916-1990

Rückzug aus der Ziegelproduktion (Verkauf an die heutige Wienerberger AG)

Fokussierung auf den Immobilien-Development-Bereich in Österreich mit Schwerpunkt Großraum Wien

 

1991-2013

Vertiefung der Aktivitäten im Bereich Projektentwicklung und Projektmanagement

1997: Umbenennung in UBM Realitätenentwicklung AG

Internationalisierung der UBM: diverse Markteintritte in Europa wie zum Beispiel 1992 in Tschechien, 1993 in Polen, 1999 in Deutschland, 2001 in Frankreich und 2010 in die Niederlande

 

2014

Spaltung und Verschmelzung von UBM mit Strauss & Partner Development GmbH (über PIAG Immobilien AG)

 

2015

Umbenennung in UBM Development AGKapitalerhöhung mit Erhöhung des Streubesitzes

 

2016

Thomas G. Winkler wird zum neuen CEO/CFO bestellt

Wechsel der Aktie in den prime market - das Top Segment der Wiener Börse

 

2017

Neues funktionales Vorstandsteam ab 1. Juli 2017:

Patric Thate übernimmt Mandat des Finanzvorstands

Thomas G. Winkler konzentriert sich auf Vorsitz des Vorstands

Martin Löcker leitet operativen Bereich als COO

usebrowser close Get Google Chrome Browser Get Mozilla FirefoxBrowser Get Opera Browser Get Apple Safari Browser Get Microsoft Internet Explorer